Chrysopras

Chrysopras schenkt Vertrauen und Geborgenheit in sich selbst. Er fördert Unabhängigkeit von äusserer Zuwendung und hilft, gerade auch bei Kindern, regelmässig wiederkehrende Alpträume zu beenden. Belastende Bilder und Erinnerungen können durch Chrysopras besser verarbeitet und negative Geisteshaltungen aufgelöst werden. Er hilft, die Welt mit staunenden Augen zu betrachten. Körperlich fördert Chrysopras die Entgiftung und Entschlackung, selbst von Schwermetallen und schwer löslichen Stoffen. Dadurch hilft er ei Folge-Krankheiten von Vergiftungen (auch starken Medikamenten), selbst wenn die Ursache Jahre zurückliegt. Chrysopras lindert auch viele Hautkrankheiten, in manchen Fällen sogar Neurodermitis, sowie Pilzinfektionen (hier in Kombination mit Rauchquarz). Er fördert die Fruchtbarkeit der Frau und hilft insbesondere dann, wenn Infektionen zu Unfruchtbarkeit geführt haben.

Quelle: Michael Gienger

Bergkristall

Aufgrund seiner Reinheit und Klarheit, der Abwesenheit jeglicher Färbung oder trübenden Fremdstoffe vermittelt Bergkristall eine klare Wahrnehmung und einen «guten Riecher» für den richtigen Zeitpunkt und die in einem bestimmten Moment gerade wirklich wichtigen Dinge. Durch Bergkristall steigt auch das Vermögen, sich selbst klarer zu sehen. Man erkennt, was wirklich Bestandteil des eigenen Seins ist und was nur durch äusseren Einfluss (Prägungen, Traumata, Sozialisation) aufgesetzt ist. Er weckt die archaischen Urerinnerungen in uns und ermöglicht uns eine Entwicklung, die unserem inneren Wesen entspricht. Gerade wenn ein ständiges Abweichen von den Erkenntnissen unserer inneren Wahrheit in der Lebensgestaltung zu Krankheiten führt, kann Bergkristall eine grosse Hilfe sein. Da Bergkristall durch das «Rückerinnern» an das Bild der Gesundheit die Wurzel vieler Krankheit Ursachen aufdecket und behandelt, wird er bei körperlichen Beschwerden sehr vielseitig verwendet: Er gibt Energie, vitalisiert und belebt gefühllose oder energetisch unterversorgte Regionen, ist aber gleichzeitig kühlend, wirkt fiebersenkend und lässt heisse Schwellungen schwinden. Schon Hildegard von Bingen kannte seine Wirkung gegen Geschwürbildungen und zur Verbesserung des Augenlichts (die körperlich Entsprechung der geistigen Klarheit)

 

Aventurin

 

Aventurin fördert die Selbstbestimmung und Individualität und regt dazu an, die eigenen Träume zu verwirklichen. Er hilft, Sorgen loszulassen und ist daher auch als «Einschlafstein» bekannt. Körperlich regt Aventurin den Fettabbau an und beugt Arteriosklerose und Herzinfarkt vor. Er Lindert Schmerzen, Entzündungen, Strahlenschäden (Sonnenbrand und Sonnenstich), Ausschläge und Allergien.

Quelle: Michael Gienger

 

 

Armband, Bracelet: Aventurin Chrysopras BergkristallSilber 925

CHF 48.00Preis