Der Tsesit wird weit verstreut in der Namib und heute in kleinen Häufchen am Rande des Streugebites des Gibeon-Meteors in der Nambi-Wüste (Namibia) gefunden. Diese Häufchen wurden im Laufe der Jahrhunderte, vileicht auch Jahrtausende von den dort lebenden Jägern der San angelegt. Warum trägt ein Jägervolk Steine Hunderte von Kilometern durch die Wüste, um sie dann auf Häufchen abzulegen?

 

Der Tsesit ist ein Stein, der sich an die Entstehung der Erde erinnert. In ihm pulsiert die Botschft des Sternenstaubs. Es ist ein erdendes Gestein, aber auch sehr gut für Meditationen geeignet. Seine heilende Kraft gerade auch bei Depressionen, Burn-out oder Nervenerkrankungen ist vielfach belegt. Der Tsesit ist eienr der am besten getesteten Heilsteinen.

Buch: Tsesit Werner Kühni

CHF 7.00Preis